Gästebuch

Wir freuen uns, wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen. Entweder über das Gästebuch oder direkt via Mail.

84 Beiträge

  • Christian Lenkeit Oktober 23, 2018   Antworten →

    Liebes Team von Wiltrud Remstedt,
    leider zeigt sich in diesem Gästebuch wieder einmal, dass v.a. diejenigen „redebereit“ sind, die – aus welchen subjektiven Gründen auch immer – negative und vermutlich nur sehr punktuelle Erfahrung gemacht haben – und das vermutlich, ohne die Person umfassend zu kennen.
    Daran möchte ich gerne etwas ändern, denn wir sind überaus positiv angetan von Training und Organisation rund um diese „Hundeschule“.

    Zu den vorgehenden Gästebucheinträgen:
    Man sollte sich viel weniger an einzelnen Aussagen aufhalten, sondern einen Schritt zurücktreten und den großen, ganzen Kontext sehen.
    Ich persönlich habe im Fall Chico nichts von Wiltrud gelesen oder gehört, was nicht sachlich gewesen sein sollte – es wurde sowohl auf Mensch und auch auf Tier eingegangen und die Situation ganzheitlich betrachtet. Sowohl für Chico als auch für seine Halterfamilie war das zweifellos ein Tragödie, die sich ggf. hätte abwenden lassen – wenn die Behörden nicht versäumt hätten, Jahre zuvor auf Wiltruds Gutachten sorgfältig einzugehen…
    Die Kritik an Ihrer Person in dem Zusammenhang ist für mich wenig nachvollziehbar!

    Wir sind seit ein paar Monaten mit unserem Irischen Wolfshund bei Wiltrud und nehmen am Gruppentraining in einer sehr bunt durchmischten Gruppe teil.
    Darüber hinaus haben wir aber auch zu bestimmten Themen Einzelstunden gebucht.
    Beides ist exzellent.
    Diese Frau lebt das Thema Hund und blickt auf 40 Jahre Hundeerziehung zurück, was man absolut merkt. Wiltrud denkt hundisch, und genau da setzt ihr Vermittlungskonzept an.
    Auf jede Rasse (und jeden Halter/in) wird individuell eingegangen, die Hunde werden gefördert, aber der Spass dabei wird nicht außer Auge gelassen.
    Wenn man sich die richtigen Impulse mitnimmt und diese v.a. nachhält und zwischen den Trainings wirklich weiter trainiert, haben Hund und Halter etwas davon – nämlich ein sehr glückliches, aber durchaus „geordnetes“ Leben miteinander. Wenn nur ein Ende der Leine mitmacht oder denkt, dass es mit dieser einen Stunde pro Woche getan sei, ist man vermutlich auf dem Holzweg – egal mit welchem Hund.

    Nicht jede Hundeschule verfolgt die identischen Konzepte. Genauso wenig ist jeder Hund gleich…
    Zum Glück steht es daher ja jedem und jeder frei, die „richtige“ Hundeschule für sich und seinen vierbeinigen Begleiter zu finden, die am besten zu den eigenen Werten passt.
    Und wenn die Trainerin der Wahl am Ende dann nicht Wiltrud Remstedt heisst, ist das so. Sonst wären ja auch alle anderne Hundetainer/innen arbeitslos…
    s muss für alle Seiten passen – und das hat Wiltrud allen potenziellen Schuelern (zumindest diejenigen, die wir kennen) ganz direkt und geradeaus in der allerersten gemeinsamen Trainingsstunde gesagt.

    Für uns gilt:
    Wir empfehlen Wiltrud Remstedt uneingeschränkt weiter und fühlen uns dort genau richtig aufgehoben! Großes Lob an Euch in Oerie!!!

  • Annabell Juni 4, 2018   Antworten →

    Was ich mitbekommen habe, macht mich fassungslos!!! Wie können Sie es wagen die Flüchtlinge mit Hunden zu vergleichen!!!! Solchen rassistischen unwürdigen Sprüche gehören nirgendwo!!! Wenn Sie so was für witzig oder lustig halten, dann kann man nur vorstellen, was für Mensch sie sind und welche Werte sie vertreten!!! Schämen Sie sich!!!
    Dass Sie noch Teilnehmer haben verwundert mich!!!

  • Ruth Backhaus April 21, 2018   Antworten →

    Eine Hundetrainerin, die die typischen, angezüchteten Eigenschaften von Terriern nicht kennt und einen Hund direkt vorverurteilt? Weit an Kompetenz vorbei!! Ein Terrier wird dazu gezüchtet NICHT abzulassen!!
    Statt Chico zu verteufeln, hätten Sie sich für ihn einsetzen müssen. Mit dem Betreuer Verbesserungsvorschläge suchen, notfalls den Halter zur Abgabe überreden und ein besseres Zuhause für Chico zu finden.
    Sie, als vermeintliche Trainerin, sollten eigentlich wissen, dass ein Hund niemals grundlos angreift, auch ein Staff nicht.

    Beglückwünschen Sie sich und die zuständigen Behörden. Dieses Leben geht unter anderem auch auf Ihre Kappe!

    Rest in Peace, Chico :'( hast es hinter dir :'(

Erstellen Sie einen Beitrag

Bitte geben Sie die richtige Zahl ein: * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.